Weiterqualifikation zum/zur Forstwirtschaftsmeister/-in
Ankündigung des FWM-Vorbereitungslehrganges

Aussenansicht der Forstschule mit Flaggenmasten und drei Personen auf der Eingangstreppe

Bild Fstsw

Im Januar 2022 startet der nächste Vorbereitungslehrgang für Forstwirte/-innen auf die Forstwirtschaftsmeisterprüfung

Die Bayerische Technikerschule für Waldwirtschaft in Lohr a.Main bietet ab Januar 2022 einen Vorbereitungslehrgang für die Weiterbildung zum/zur Forstwirtschaftsmeister/-in an. Die Prüfung findet im Herbst 2022 statt.

Der insgesamt 21 Wochen dauernde Lehrgang wird in der Zeit von Anfang Januar 2022 bis Mitte August 2022 an der Bayerischen Technikerschule für Waldwirtschaft in Lohr a.Main, der Bayerischen Waldbauernschule in Kelheim sowie dem Forstlichen Bildungszentrum der Bayerischen Staatsforsten in der Laubau durchgeführt.

In mehreren bis zu elf Wochen dauernden Seminaren werden die Lehrgangsteilnehmer auf ihre späteren Aufgaben und auf die Prüfung vorbereitet. Neben forstfachlichen Fächern wie z.B. Waldbewirtschaftung, Walderschließung, Jagd und Naturschutz beinhaltet der Lehrplan auch Themen wie Arbeitsschutz, Rechnungswesen, EDV und Rechtskunde. Selbstverständlich nimmt die Berufsausbildung und Mitarbeiterführung einen hohen Stellenwert ein.

Die Mindestteilnehmerzahl für den Vorbereitungslehrgang beträgt 14 Personen, die Höchstteilnehmerzahl beträgt 20 Personen.

Die Kosten für den Besuch der einzelnen Vorbereitungsseminare (Lehrgangsentgelt, Kosten für Unterkunft und Verpflegung im Internat etc.) von ca. 3.000 € sowie die Prüfungsgebühr in Höhe von 350 € haben die Lehrgangsteilnehmer selbst zu tragen. Für das elfwöchige Vorbereitungsseminar an der Bayer. Technikerschule für Waldwirtschaft in Lohr a.Main fallen keine Lehrgangsgebühren an. Allerdings müssen sich die Lehrgangsteilnehmer selbst um Unterkunft und Verpflegung kümmern und für die Kosten aufkommen. Unter bestimmten Voraussetzungen sind staatliche Förderungen möglich.

Zum Vorbereitungslehrgang werden Forstwirte/-innen zugelassen, welche nach bestandener Forstwirtprüfung mindestens 2 Jahre im Berufsbild eines/r Forstwirts/-in tätig waren.
Ausnahmen zu dieser Regelung können an der Bayerischen Technikerschule für Waldwirtschaft Lohr a.Main erfragt werden.


Eine Bewerbung um Zulassung zum Vorbereitungslehrgang ist bis spätestens 25.06.2021 an die

Bayerische Technikerschule für Waldwirtschaft
Am Forsthof 2
97816 Lohr a.Main

zu richten.


Der Bewerbung sind die nachfolgend genannten Unterlagen beizufügen:

1. Anmeldung zum Vorbereitungslehrgang sowie zur Forstwirtschaftsmeisterprüfung (Anmeldeformular als Download unter www.forsttechnikerschule.de)
2. amtlich beglaubigte Ablichtung des Forstwirtzeugnisses mit Einzelnoten
3. Nachweis über die Berufstätigkeit nach der Forstwirtprüfung
4. Lebenslauf (tabellarisch), aus dem der berufliche Werdegang hervorgeht
5. ggf. Nachweis über weitere Qualifikationen

Übersteigt die Anzahl der Bewerbungen die freien Lehrgangsplätze, so erfolgt die Vergabe der Lehrgangsplätze im Rahmen eines Auswahlverfahrens.

Nähere Informationen über den Vorbereitungslehrgang und die Prüfung zum/zur Forstwirtschaftsmeister/-in erhalten Sie unter www.forsttechnikerschule.de und bei der zuständigen Stelle für die Forstwirtschaftsmeisterprüfung:

Gerhard Baumeister
Bayerische Technikerschule für Waldwirtschaft Lohr a. Main
Am Forsthof 2
97816 Lohr a.Main
Tel.: 09352/8723-390
Fax: 09352/8723-300
E-Mail: gerhard.baumeister@fstsw.bayern.de